Über die KunstFestSpiele Herrenhausen

Die KunstFestSpiele Herrenhausen in Hannover sind ein herausragendes Festival mit Musiktheater, Performances, Tanz, Konzerten und Installationen. Vom 13.05. bis 30.05.2021 sind hier zahlreiche Formate zu sehen, die überwiegend speziell für die Spielorte der KunstFestSpiele Herrenhausen entwickelt wurden. Auch für die 12. Ausgabe des beliebten Festivals hat Intendant Ingo Metzmacher ein einzigartiges Programm zusammengestellt, das neue künstlerische Akzente setzt, Genregrenzen überwindet und Künstler*innen und Publikum verbindet.

Die zentralen Spielorte des Festivals – die Galerie und die Orangerie, der Große Garten und das Arne Jacobsen Foyer – befinden sich in der prachtvollen Kulisse der Herrenhäuser Gärten. Die DHC-Halle stellt einen neuen Spielort in unmittelbarer Nähe der Herrenhäuser Gärten dar. Im zentralen Festivalzelt der KunstFestSpiele treffen sich die Künstler*innen, Mitarbeiter*innen und das Publikum in entspannter Atmosphäre.

Highlights des Festivals 2021 sind die Uraufführung von „Liberté d’Action“, der neuen Arbeit des Theatermachers und Komponisten Heiner Goebbels mit dem Schauspieler David Bennent, das große Messiaen-Konzert mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Ingo Metzmacher und eine Bootsfahrt mit Audiobegleitung der Künstlergruppe YRD.Works über die Graft am Großen Garten Herrenhausen.