Festivalzelt

Unser Festivalzelt mit seiner einzigartigen Atmosphäre wird in diesem Jahr wieder für die gesamte Dauer der KunstFestSpiele zwischen Ehrenhof und Orangerie stehen. Als Ort für Gespräche und Begegnungen, zum Entspannen und Essen, zum Feiern und Tanzen ist das Festivalzelt dabei so vielfältig und lebendig wie die KunstFestSpiele selbst.

Die freitagsküche aus Frankfurt begleitet hier alle Mitwirkenden sowie Festivalbesucher*innen und Gartenflaneure kulinarisch und künstlerisch: tagsüber als Café und Kantine, abends als Bar und Restaurant. Im Festivalzelt können die Akteur*innen und das Publikum in entspannter Umgebung aufeinander zugehen oder einen Blick in die offene Küche werfen.

Bei den Talks im Festivalzelt spricht der amerikanische Kulturexperte und Musikjournalist Matthew Gurewitsch mit unserem Intendanten Ingo Metzmacher und Künstler*innen des Festivals und diskutiert mit ihnen die Besonderheiten ihrer Kunst.

Wie im vergangenen Jahr kuratiert Feinkost Lampe, der „Laden für Raumklangpflege“ in Hannover-Linden, das Clubprogramm. Mit den dort stattfindenden Konzerten, DJ-Sets und Premierenfeiern wird das Zelt wieder zum zentralen Treffpunkt während der KunstFestSpiele.

  

Feinkost Lampe Konzerte & Feiern im Festivalzelt

Die musikalische Feinkost im Festivalzelt schlägt dieses Jahr einen weiten Bogen von Postclassic bis House, von pianeskem Pop bis zu lautmalerischem Agitprop. Jeder der vier Konzertabende hat ein sehr eigenes Farbspektrum samt passendem RaumKlangPflegeset der Feinkost Lampe-DJs.

Der aus Neuseeland stammende Komponist, Bratschist, Produzent, Arrangeur John Metcalfe macht am 30.09. den Anfang und wird einen Abend lang die Grenzen zwischen elektronischer und klassischer Musik in all ihren Spannungsmomenten zu einem organischen Fluss aus Schönheit verschmelzen lassen. Mit der neuen selbstgebauten Harfe und dem frisch erschienen 3. Album ‚DIVEN‘ im Gepäck betört Klangkunstbard*in Hans Unstern am 03.10. mit einer Mischung aus zarter Versponnenheit und wuchtigem Gehabe, Mausigkeit und Pathos, Golddraht und Lachfaltenfederboa aus Wortmetamorphosen und divöser Lyrik. Einen Tag später setzt sich am 04.10. Wild Beasts-Sänger Hayden Thorpe an den Flügel und interpretiert mit unverkennbarem Falsett die Songs seines ergreifenden Solodebüts Diviner. Am 07.10. gibt es dann konzertante Clubmusik von The OhOhOhs – einem klassischen Pianisten mit Hang zum Melodischen und Repetitiven und einem Perkussionisten der afro-kubanische Musik verknüpft mit seiner Liebe für Downbeats und Funk. Tanzlust garantiert.

Und auch zum Festivaleinstieg und –ausstieg gibt es erlesene Grooves auf den Plattentellern um das Festivalzelt samt Publikum in ekstatische Schwingungen zu versetzen.

Atmosphäre 2018

Fr 25.09. - 21:00
Eröffnungsfest
m.age.project - globelectronica (DJ Set)
John Metcalfe

Mi 30.09. – ab 19:00
Kay Le Fay (DJ Set)
John Metcalfe – Postklassik, Kammermusik, Triphop, Drum´n´Bass
Hans Unstern

Sa 03.10. – ab 19:00
Stoff (DJ Set)
Hans Unstern – divöse Lyrik, kontrasexuelle Lovesongs, Agitprop-Märchen
Hayden Thorpe neu

So 04.10. – ab 19:00
Herr Wieland (DJ-Set)
Hayden Thorpe – Kammerpop, pianeskes Songwriting

The OhOhOhs

Mi 07.10. – ab 19:00
wandkontakt (DJ Set)
The OhOhOhs – konzertante Club-, Tribal-, House-Music
Abschlussfest

So 11.10. – ab 21:00
Festivalausklang
Luv Eclectic grooves, soul and modern noises (DJ Set)


Tischgespräche
freitagsküche

Tischgespräche

Tickets Tischgespräche 18 Euro (1 Mahlzeit inkl. 1 Getränk)

Barbetrieb auch während der Tischgespräche

Für die freitagsküche aus Frankfurt am Main ist Essen ein soziales Ereignis, das Kulinarik mit Kunst verbindet und zugleich den Dialog fördert.

Im Festivalzelt servieren sie täglich frisch zubereitete Speisen und bei den „Tischgesprächen“ schaffen sie Gelegenheit für Publikum und Künstler*innen, sich bei Tisch in zwangloser Atmosphäre zu begegnen.

Die Köche der freitagsküche kochen an diesen Abenden nach den Wünschen der Künstler*innen und interpretieren deren grafischen Vorschläge kulinarisch. Wenn die Schüsseln  auf den Tisch kommen, sorgt das Teilen der Gerichte für einen lockeren Kontakt mit den Tischnachbar*innen und den Künstler*innen. Es entstehen spannende Gespräche und bei Risotto, Roastbeef oder Couscous kommen die unterschiedlichen Wahrnehmungen des auf der Bühne Erlebten zur Sprache. Auch wer die Vorstellung nicht miterlebt hat, ist herzlich willkommen und kann einfach nur einen guten Abend verbringen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 in Frankfurt am Main verfolgt die freitagsküche erfolgreich dieses Prinzip. Die Verbindung von Kunst & Kochen hat hier eine besondere Tradition, die auf das von Prof. Peter Kubelka eingeführte Gasthaus der Städelschule zurückgeht.

 

Termine Tischgespräche


Fr 25.09. – Tischgespräche 1 zu MONUMENT 0.7: M/OTHERS


Sa 26.09. – Tischgespräche 2 zu Second Self: Beethoven Resurrection


Fr 02.10. – Tischgespräche 3 zu Until the Last of Our Labours is Done


Di 06.10. – Tischgespräche 4 zu L`Ailleurs de l`autre


Fr 09.10. – Tischgespräche 5 zu Spiel | Wry smile dry sob


Die Tischgespräche beginnen jeweils im Anschluss an die Vorstellung



Talks
mit Matthew Gurewitsch

Talks with Matthew Gurewitsch

Als Ort für Gespräche und Begegnungen, zum Entspannen und Essen, zum Feiern und Tanzen ist das Festivalzelt so vielfältig und lebendig wie die KunstFestSpiele selbst.


Nach dem Erfolg im letzten Jahr freuen wir uns, auch dieses Jahr wieder den amerikanischen Musikjournalisten Matthew Gurewitsch bei uns begrüßen zu dürfen. Bei freiem Eintritt spricht Gurewitsch in seiner Talk-Reihe im Laufe der KunstFestSpiele mit unserem Intendanten Ingo Metzmacher und Künstler*innen des Festivals und diskutiert mit ihnen die Besonderheiten ihrer Kunst.

 

Termine Talks

Sa 26.09. - 18:00
Talk Michel van der Aa / Matthew Gurewitsch (auf Englisch)

So 27.09. - 21:00
Talk Ingo Metzmacher / Matthew Gurewitsch (auf Deutsch)

Di 29.09. - 18:00
Talk Erwan Keravec / Matthew Gurewitsch (auf Englisch)

Do 01.10. - 18:00
Talk Jean-Frédéric Neuburger, Jean-François Heisser / Matthew Gurewitsch (auf Englisch)

Di 06.10. - 18:00
Talk Aliénor Dauchez / Matthew Gurewitsch (auf Englisch)

Mi 07.10. - 18:00
Talk Manfred Trojahn / Matthew Gurewitsch (auf Deutsch)

Sa 10.10. - 18:00
Talk Rugile Barzdžiukaite Rugilė Barzdžiukaitė und Lina Lapelytė / Matthew Gurewitsch (auf Englisch)

So 11.10. - 16:30
Talk Johannes Fischer / Matthew Gurewitsch (auf Deutsch)

 

  

Partner Festivalzelt

Logos Festivalzelt