The Teares of the Muses
Hespèrion XXI & Jordi Savall

Konzert
So 14.05. — 18:00
Galerie

Der katalanische Gambist und Dirigent Jordi Savall ist berühmt für seinen unermüdlichen Entdeckergeist. Dabei besteht sein besonderer Verdienst in der kreativen Wiederbelebung in Vergessenheit geratener Musik verschiedenster Traditionen und Kulturen, die hierdurch unerhört und neu erscheint.

Dies können die Besucher_innen der KunstFestspiele in der prachtvollen Galerie der Herrenhäuser Gärten erleben, wenn Savall und sein Ensemble Hespèrion XXI in die klangliche Vielfalt englischer Consort Musik des 15. und 16. Jahrhunderts eintauchen. Ein warmer Glanz und die Verbindung aus tänzerischer Leichtigkeit und Melancholie zeichnen diese Musik des goldenen Zeitalters aus, in der sich die Blüte der englischen Kultur unter der Regentschaft von Heinrich VIII., Elisabeth I. und James I. widerspiegelt.

Jordi Savall hat für sein Programm The Teares of the Muses Werke der bedeutendsten Komponisten dieser Zeit zusammengestellt. Neben Kompositionen der Engländer William Byrd, Thomas Morley, John Dowland und Orlando Gibbons erklingen auch Werke des Italieners Alfonso Ferrabosco, der auf Wunsch Elisabeth I. am englischen Hof lebte.

Diese Glanzzeit des englischen Musiklebens steht im direkten Zusammenhang mit der im Jahr 1517 beginnenden Reformation. Sie führte zum Niedergang der liturgischen Musik und begünstigte so die Entwicklung einer eigenständigen und höfischen Musik. Hespèrion XXI und Jordi Savall bringen diese Musik an einem Ort zum Klingen, der in besonderer Weise mit der Geschichte der englischen Könige verbunden ist.

 

TIPP: Wir empfehlen für einen insgesamt runden Abend die Ticketbuchung in Kombination mit der freitagsküche – genießen Sie ein gemeinsames Essen mit den Künstler_innen und dem Team im Spiegelzelt nach der Vorstellung am 14.05. um 20:00. Tickets 15 Euro (1 Mahlzeit, exkl. Getränk)

Dauer ca. 2 h / inkl. Pause
Preis 34 Euro
Preis erm. 17 Euro
Tickets online kaufen


Eine Produktion der KunstFestSpiele Herrenhausen