Spiegelzelt 2017: Konzerte, Feiern und freitagsküchen-dinner


Nachdem das Spiegelzelt im Vorjahr bereits begeistert vom Publikum begrüßt wurde, wird es auch in diesem Jahr für die gesamte Dauer der KunstFestSpiele zwischen Ehrenhof und Orangerie das lebendige Festivalzentrum sein.

Die freitagsküche aus Frankfurt begleitet alle Mitwirkenden sowie Festivalbesucher_innen 
und Gartenflaneur_innen kulinarisch und künstlerisch: tagsüber als Café und Kantine, abends als Bar und Restaurant und in diesem Jahr auch als Ausstellungsort. An fünf ausgewählten Abenden wird es nach den Aufführungen wieder die beliebten freitagsküchen-dinner geben, wo man bei gemeinsamem Essen und Trinken mit den Künstler_innen ungezwungen ins Gespräch kommen und deren persönliche Seite kennenlernen kann.

Wie im vergangenen Jahr kuratiert Feinkost Lampe, der „Laden für Raumklangpflege“ in Hannover-Linden, das Clubprogramm. Die kostenlosen Spiegelzelt-Konzerte werden in diesem Jahr bestritten von dem Hang-VirtuosenManu Delago, dem Electronica-Trio Saroos, der Songwriterin Qeaux Qeaux Joansund den Barock-Variationen von Marina Baranova.

Zum Programm im Spiegelzelt